Unser Ausflug zu den Long Jing Teefeldern in Hangzhou

Aktualisiert: Aug 5

Die Long Jing Teefelder nahe der chinesischen Stadt Hangzhou in der Provinz Zhejiang gehören zu den berühmtesten der Welt. Der Name Long Jing, welcher sich auf das Anbaugebiet bezieht, kann wörtlich mit Drachenbrunnen übersetzt werden.


Über den Long Jing Tee

Long Jing kann zu den teureren Teesorten gezählt werden, wobei der Preis von der Klasse des Tees abhängt (Hervorragend, Sehr Gut, Gut, Befriedigend, Genügend, Nicht Genügend). Hochqualitativer Long Jing Tee besteht aus aus zarten, ganzen Blättern, welche nach dem Einweichen eine sehr dichte, matte und hellgrüne Farbe annehmen. Produkte mit tieferer Qualität wirken eher dunkel.


Unser Ausflug zu den Long Jing Plantagen und dem National Tea Museum

Mit dem Taxi ging es von Hangzhou zum bekannten National Tea Museum.Dieses befindet sich wunderschön in der Natur gelegen. Die Ausstellung im Museum ist sehr spannend und erläutert die reiche Tee-Geschichte von China. Zusätzlich gibt es einige Möglichkeiten den Long Jing Tee zu probieren oder an einer Teezeremonie teilzunehmen. Hat man das Museum fertig besichtigt, empfiehlt sich ein Spaziergang durch die Teefelder. Dabei beeindrucken diese durch die leuchtend grüne Farbe und einen angenehmen Duft. Zusätzlich hat man einen tollen Ausblick in die umliegenden Berge.

Als wir alles besichtigt haben, sind wir mit dem Taxi zurück in die Stadt Hangzhou.



Unser Fazit der Long Jing Plantagen

Wer sich in der Gegend von Hangzhou befindet, dem empfehlen wir, dem National Tea Museum und den Long Jing Teefeldern einen Besuch abzustatten. Mit dem Taxi sind diese einfach zu erreichen und man lernt sehr viel über die Geschichte Chinas.


Wir hoffen, unser Beitrag konnte Ihnen etwas weiterhelfen!

Hier kommen Sie zu unserem Shop, in dem Sie biologisch angebauten chinesischen Tee finden.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.



  • Facebook
  • Instagram

©2020 Teas of Eden.